Märkte Kunstoffindustrie

Schnellkupplungen und Multikupplungssysteme für Hydraulikkreisläufe

Setzen Sie auf leckagefreie Hochdruckverbindungen von Stäubli. Für Kernzugzylinder, Auswerfer und sequentielle Einspritzung – Verbindungslösungen müssen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Effizienz garantieren. Modernste Werkstoffe, Dichtungen und Verriegelungssysteme machen Stäubli Lösungen zur ersten Wahl für Einsätze unter härtesten Bedingungen bei hohen Temperaturen und Drücken. Der Einsatz von Multikupplungssystemen steigert Effizienz und Sicherheit auf ein Maximum.

RBE – Modular

Modular coupling with push button RBE

Nennweite DN (mm): von 03 bis 19
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 450

Modular RBE

MPX – Leckagefrei Mitteldruck

Non-spill flat face quick coupling MPX @1x

Nennweite DN (mm): von 06 bis 25
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 315

Mitteldruck MPX

CBX – Leckagefrei Hochdruck

Compact non-spill quick couplings CBX

Nennweite DN (mm): von 03 bis 16
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 450

Hochdruck CBX

SBA – Hohe Widerstandsfähigkeit

High resistance couplings SBA for hydraulic oïl circuits

Nennweite DN (mm): von 08 bis 15
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 450

Hohe Widerstands-fähigkeit SBA

RMP – Multikupplungen für Hydraulik

Centralized connection for high pressure hydraulic circuits RMP 49

Nennweite DN (mm): 09
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 180 (Vorlauf)
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 10 (Rücklauf)

Hydraulik RMP

SPC - Sequentielle Steuerung

Centralized connection of hydraulic circuits for sequential injection SPC

Nennweite DN (mm): von 03 bis 05
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 100

Sequentielle Steuerung SPC

MCS – Kundenspezifische Multikupplungen

Customized multi-coupling MCS

basierend auf Kundenanforderungen

Kundenspezifische Multikupplungen

CombiTac – Modulare Multikupplung

Modular multi-coupling for fluid and electrical circuits CombiTac

Nenndurchmesser DN (mm):
von 03 bis 08
Max. zulässiger Druck PS*(bar): 15
Stiftdurchmesser (mm):
von 0,6 bis 12

Modular CombiTac

*abhängig von Bauart und Betriebsbedingungen