Teppichweberei

Teppichqualitäten die Sie mit ALPHA Webmaschinen weben

Teppichwebmaschinen von Schönherr bieten nahezu unbegrenzte Bindungsmöglichkeiten. So ist es z.B. unter Einsatz einer Rotationsschaftmaschine möglich, mehr als 50 Grundbindungen und ungefähr 220 verschiedene Webstrukturen herzustellen. Auf den Maschinen der Modellreihen ALPHA 360, ALPHA 400 oder ALPHA 500 können viele verschiedene Teppichqualitäten produziert werden.
Diese Vielfalt ermöglicht es dem Teppichhersteller sehr flexibel auf die Marktnachfrage zu reagieren und innovative, trendsetzende Produkte zu schaffen. Nachfolgend finden Sie nur ein paar Beispiele für die breit gefächerten Möglichkeiten:

Standard Teppichtechnologie

Standard

2-Schuss-Bindung zur Erzielung höchster Produktivität, Polnoppen auf jedem Schuss.

Teppichtechnologie Mega

Mega

Teppich mit verschiedenen Effekten, besonders Doppelpol. Der Doppelpol kann entweder nur über die äußeren Schüsse oder über die äußeren und inneren Schüsse gewebt werden.

Teppichtechnologie Premia

Premia

Teppich mit verschiedenen Effekten wie z. B. Doppelpol, Musterung im Grundgewebe, oder eine reduzierte Polreihendichte, die eine Art Schatteneffekt ergibt.

Teppichtechnologie supra

Supra

Der Totpol flottiert im Pol. Es ergibt sich ein perfekter Teppichrücken und eine höhere Dichte.

Teppichtechnologie structure

Structure

Teppich mit unterschiedlichen Effekten wie Doppelpol, Dreifachpol Musterung auf dem Grundgewebe oder im Teppichrücken.

Teppichtechnologie classic

Classic

3-Schuss-Bindung für hochwertige Teppiche; sehr klarer Teppichrücken und höhere Noppen-Ausreiβkraft. Keine Mischkonturen.

Teppichtechnologie single

Single

Bei dieser Bindung werden auf jedem Schussfaden Pol-Noppen gebildet. Sehr hohe Poldichten möglich.

Teppichqualität Hochpol

Shaggy

Teppich mit einer Florhöhe von bis zu 100 mm, hergestellt mit verschiedenen Techniken wie der Ruten- oder der Wilton-Webtechnik, meist mit zwei Webschäften gewebt, kann aber auch mit bis zu vier Webschäften gewebt werden.

Teppichtechnologien loop-structure

Loop Structure

Schlingenteppich mit unterschiedlichen Effekten wie gemustertem Grund oder Schlingen über mehrere Schüsse.

carpet quality loop

Loop

Schlingenteppich, der mit durchgewebten oder nicht-durchgewebten Webtechniken hergestellt werden kann.

Teppichtechnologien reverse

Reverse

Sisal-ähnlicher Teppich, der beidseitig nutzbar ist; der Teppichrücken ist das Negativbild der Gebrauchsseite.

Teppichqualität sisal

Sisal

Sisal-Effekt-Teppich mit diversen Flottierungseffekten über einen oder mehrere Schüsse; vorzugsweise mit groben BCF-Polgarnen gewebt.

Teppichqualität turf

Kunstrasen

Kunstrasen wird mittels einer W-Bindung mit einer größeren Noppenauszugskraft hergestellt. Kunstrasen kann auch mit einer Zwischenschicht hergestellt werden, die für Dämpfung und und optimiertes Drainageverhalten sorgt.

Magic Weft Effect

Magic Weft Effect

Mit dieser Webstruktur können neuartige Muster auf dem Teppichgrund hergestellt werden. Verschiedene Schussfäden (Farben) sind in einer Schussreihe sichtbar.

Magic Weft Effect 3

Magic Weft Effect 3

Eine spezielle Bindungstechnik, mit der unterschiedliche Schüsse nebeneinander in derselben Schussreihe eine plastische Wirkung erzeugen, sie ermöglicht eine Art „freie Jacquardmusterung“.

Magic shadow effect

Shadow Carpet effects

Diese Teppiche können einfarbig oder mehrfarbig mit Jacquardmaschinen gewebt werden. Das beständige Schatten-Design wird durch schräg stehenden Flor, oder Doppelflor, reduzierte Flordichte oder die Musterung des Grundgewebes erreicht.

Traditional carpet effect

Traditional Carpet Effect

Teppiche, die mit 1020 Riet/m, mit 8 Farben, und bis zu 4m breit gewebt werden, und sowohl auf der Vorder- als auch der Rückseite wie handgeknüpft erscheinen. Der Unterschied zu einem handgemachten Teppich ist nur für Experten erkennbar.