Automobil Erfolgsstory

Vom Slick zum perfekten Profil

Kundenvorteile:
  • Signifikante Steigerung der Produktivität
  • Erhöhung der Reproduktionsgenauigkeit der Profile
  • Schnelles Einlernen neuer Reifenvarianten
  • Flexibilitätssteigerung dank Offline-Programmierung
Stäubli RX160 robot at Continental
Bevor es ans Schnitzen geht, muss die Kontur des Glattreifens per kalibriertem Laser vermessen werden, um Höhenschläge bei der Generierung der Bahnen zu kompensieren.
Stäubli RX160 robot at Continental
Im Messerbahnhof stehen die Werkzeugblöcke mit für die jeweiligen Profilbahnen parametrierten Messern bereit.
Stäubli RX160 robot at Continental
Mensch-Maschine-Interaktion ist Teil des Konzepts RACE in der Continental Versuchsreifenfertigung.

Aufgabe

Automatisiertes Profilschnitzen von Prototypenreifen

Prototypenreifen erhalten ihr Profil in der Regel in reiner Handarbeit. Anders beim Reifenriesen Continental: Hier übernehmen auch präzise Stäubli Roboter das diffizile Schnitzen mit heißer Klinge – hochgenau, reproduzierbar und schneller denn je. Eine Hightech-Lösung, in der jede Menge Know-how steckt.

Die Ingenieure von Continental in Hannover entwickeln laufend neue Reifen-Modelle für Pkw und Lkw, die sie in Kleinserien für Testzwecke fertigen lassen. Die Profile der ersten Prototypen werden mit Heißdraht-Werkzeugen in Handarbeit aus glatten Reifen-Rohlingen geschnitzt. Ein zeitaufwendiges Verfahren, das inklusive Vermessen, Anzeichnen und Schnitzen bis zu 40 Stunden in Anspruch nehmen kann.

Continental arbeitet daher daran, Schritte des Prototypenbaus zu automatisieren. In enger Zusammenarbeit mit dem Reifenhers