Automobil Erfolgsstory

Robotergestützte Null-Fehler-Produktion

Kundenvorteile:
  • Kein Fehlerrisiko dank vollautomatischer Abläufe
  • Umsetzung einer Null-Fehler-Strategie
  • Maximale Produktivität dank FAST picker Einsatz
  • Just-in-time Fertigung
Stäubli SCARA TS60
Ein Stäubli TS60 SCARA beim Einlegen der Lamellen in Kassetten.
Stäubli TP80
Die ultraschnellen Vierachs-Kinematiken überzeugen mit vorbildlicher Präzision..

Aufgabe

Wirtschaftliche Fertigung von Ölkühlern

Die Herstellung von Öl- und Ladeluftkühlern ist ein aufwändiger Prozess. Die Kühler bestehen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Lamellen, die sortiert, richtig zusammengestellt und verlötet werden müssen. Eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der sich drei Stäubli FAST picker hervorragend bewähren.

Bei der Herstellung der sensiblen Produkte in Holland gelten strengste Qualitätsstandards. Gefordert ist eine Null-Fehler-Produktion.

Um eine nachhaltige und wirtschaftliche Fertigung zu gewährleisten, bekam der Anlagenbauer Z-tech Solutions den Auftrag für die Konzeption und Erstellung einer robotergestützten Montage- und Prüfanlage. Die wesentlichen Produktionsschritte bei der Herstellung der Öl- und Ladeluftkühler umfassen das Stanzen der unterschiedlichen Lamellen, Sortier- und Monta-gevorgänge, das Vakuumlöten, die Ausrüstung mit entsprechenden Thermostaten und Anschlüssen, Leckagetests sowie Kennzeichnung, Verpackung und Versand. Die von Z-tech realisierte Autostacking-Linie, auf der die Kühlerlamellen sortiert und in der richtigen Reihenfolge in Kassetten abgelegt werden, ist direkt mit der Stanze verbunden.

 

Lösung

Drei FAST picker sorgen für überragende Performance

Das High-Speed-Sortieren der gestanzten Lamellen übernehmen drei Stäubli FAST picker TP80. Die ultraschnellen Vierachs-Kinematiken sind prädestiniert für diese Aufgabenstellung, bei der die Roboter die unterschiedlichen Lamellen vom Förderband abgreifen und in einer bestimmten Reihenfolge zusammenstellen müssen. Dabei ist maximale Dynamik in Verbindung mit höchster Präzision und großer Reichweite gefordert – genau die Kriterien also, für die Stäubli diese Kinematiken geschaffen hat.

Mit dem FAST picker TP80 betrat Stäubli konstruktiv Neuland und definierte den Begriff Hochgeschwindigkeitsroboter neu. Die Maschine kann weit über 200 Picks pro Minute bei Handhabungsgewichten bis 0,1 Kilogramm erreichen. Dabei ist der TP80 konsequent auf Zuverlässigkeit und Präzision getrimmt. Der Vierachser kann große Arbeitsräume mit einem Durchmesser von 1,6 Metern bedienen und arbeitet mit einer beeindruckenden Wiederholgenauigkeit von -+ 0,05 Millimetern.

 

Kundennutzen

Sichere Einhaltung der Qualitätsvorgaben

Mit diesen Leistungswerten können die drei FAST picker in der Autostacking-Anwendung voll überzeugen. Die geforderte Präzision beträgt hier +- 0,2 Millimeter und wird unter allen Umständen sicher eingehalten. Die Informationen über die genaue Position der Lamellen auf dem Förderband erhalten die Roboter über ein Bildverarbeitungssystem. Viel Know-how steckt auch in dem speziell entwickelten Vakuum-Greifsystem der Roboter, das unter Verwendung modernster 3D-Drucktechnologie entstand und das schnelle Greifen und Ablegen überhaupt erst ermöglicht.

Das Einlegen der Lamellen in Kassetten übernehmen anschließend drei Stäubli SCARAs des Typs TS60. Die klassischen Vierachser überzeugen dabei ebenfalls mit Präzision und Zuverlässigkeit. Als einer der letzten Fertigungsschritte steht dann noch das Vakuumlöten der Lamellenpakete auf dem Programm, das in speziellen Öfen erfolgt. Zu guter Letzt erfolgt eine Hundertprozent-Prüfung, bei der die gefertigten Kühler auf Dichtheit geprüft werden, ehe sie fertig verpackt just-in-time das Band der Automobilhersteller erreichen.

Die Anlage erfüllt die Vorgaben des Automobilzulieferers in allen Punkten. Durch die integrierte Qualitätssicherung ließ sich die Null-Fehler-Strategie perfekt in die Praxis umsetzen. Gleichzeitig wird die Anlage insbesondere durch den Einsatz der drei ultraschnellen FAST picker auch sämtlichen produktionstechnischen Anforderungen im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Effizienz gerecht.