Hyperloop Pod der ETH Zürich
Hyperloop mit Stäubli Connectors
Starke Steckverbinder für Swissloop

Am 12. Juni wurde in Zürich der 2019-Pod von Swissloop vorgestellt, namens «Claude Nicollier». Das junge Projektteam der Schweizer ETH nimmt mit dieser Transportkapsel erneut an Elon Musks Hyperloop Competition im Juli in Kalifornien teil. Mit von der Partie sind wiederum sehr leistungsstarke und robuste Steckverbinder von Stäubli.

Logo-EMO-Hannover-19-nim@2x_01.jpg
16.–21. September 2019, Hannover
Einzigartige Robotiklösungen für die Metallbearbeitung

Stäubli präsentiert auf der Weltleitmesse EMO ein maßgeschneidertes Komplettprogramm für Anwendungen in der Metallbearbeitung.

Messe TOC EUROPE
18-20 Juni, Rotterdam, Niederlande
TOC EUROPE – Schifffahrts- und Hafenmesse

Die TOC Europe in Rotterdam ist die themenreichste europäische Konferenz und Messe mit Schwerpunkt auf die Supply-Chain in der Container-Logistik. Vom 18. bis 20. Juni zeigt Stäubli sein breites Lösungsportfolio an Schnellkupplungen für maritime Anwendungen und die Hafen-Infrastruktur...

[Translate to German:] ISC logo
16. - 20. Juni, Frankfurt, Deutschland
ISC High Performance 2019

Die ISC ist der internationale Treffpunkt für Spezialisten auf dem Gebiet der Kühlung von Hochleistungselektronik...

Logo-GIFA-nim@2x.jpg
25.-29. Juni, Düsseldorf, Deutschland
Hocheffiziente Kupplungslösungen für Gießereianwendungen

Die internationale Gießerei-Fachmesse GIFA, zu der mehr als 900 Aussteller anreisen, wartet mit jeder Menge Messepremieren und Neuheiten auf. Lassen Sie sich dieses ...

Konferenz-Teilereinigung19-Cleaning-nim@2x.jpg
25. Juni 2019, Hannover
Automatisierte industrielle Bauteilreinigung

Das industrielle Reinigen von Bauteilen erfolgt durch unterschiedlichste Verfahren je nach Größe, Gewicht, Komplexität und Materialeigenschaften der Bauteile.

Stäubli Hamburg GmbH, Roman Seliger, Connectors, building
Standort Hamburg
Aus Roman Seliger wird Stäubli Hamburg

Ab dem 1. April 2019 tritt die RS Roman Seliger Armaturenfabrik GmbH in Norderstedt, Deutschland, offiziell unter dem Namen Stäubli Hamburg GmbH auf. Die Firma wurde im Juni 2018 von der Stäubli Gruppe akquiriert, die weltweit führender Anbieter von Mechatroniklösungen ist.

Das modulare Steckverbindersystem CombiTac von Stäubli bietet jetzt eine neue Lösung zum Ausgleich von Fluchtungsfehlern, die platzsparendes Design und mehr Flexibilität ermöglicht. Die Steckerseite ist mit Führungsstiften ausgerüstet, die Buchsenseite ist konisch ausgelegt.
Maßgeschneiderte Lösung für FTS
Neue CombiTac-Lösung zum Ausgleich von Fluchtungsfehlern

Zum Ausgleich von starken Fluchtungsfehlern hat Stäubli Electrical Connectors eine CombiTac-Lösung für kleine FTS mit neuen Endstücken entworfen, die radialen Versatz von ±4 mm und Winkelversatz von ±2° ausgleichen. Mit diesem neuen Produkt bieten wir eine komplette, gebrauchsfertige Lösung, die ausreichend Fluchtungsfehler ausgleicht...

Itma Barcelone logo
20.-26. Juni 2019, Barcelona, Spanien
Stäubli an der ITMA Europa

Auf der weltweit größten Fachmesse für Textilmaschinen ITMA, die alle vier Jahre in Europa stattfindet, präsentiert Stäubli die neuesten Lösungen für einen hocheffizienten Web- und Strickprozess. An zwei Ständen sind die Besucher eingeladen, Stäubli Maschinen und Anlagen im Einsatz zu erleben.

tx2-touch-smart-workplace-nim@2x.jpg
1.-5. April, Hannover, Germany
Hannover Messe war ein voller Erfolg

Nie zuvor reiste Stäubli mit einem so breiten Lösungsangebot nach Hannover. Erstmals bündelten Robotics, Fluid Connectors, Electrical Connectors sowie das jüngste Gruppenmitglied Stäubli WFT ihre Kompetenzen auf einem Gemeinschaftsstand.

Nordfels-Staeubli-nim@2x.jpg
Partnerschaft
Kooperation Nordfels – Stäubli Robotics

Der österreichische Systemintegrator Nordfels und Stäubli Robotics rücken näher zusammen. In den beiden modularen Standardzellen Pickjet und Voltjet werden künftig ausschließlich Stäubli Roboter zum Einsatz kommen. 

expert forum mobile robotics 2019
27. Juni 2019, Bayreuth, 9.00 h – 17.00 h
Fachkompetenz in der Mobilrobotik

Durch die Individualisierung der Produktion, kleinere Losgrößen und steigende Teilevielfalt steigen die Anforderungen in der Fertigungs- und Montagetechnik. Starre Verkettungen und Prozesse stoßen immer häufiger an ihre Grenzen.

Zum Archiv früherer Meldungen