PV in der Antarktis

Ein wegweisendes Projekt: Solarenergie in der Antarktis

Uruguay unterhält eine Forschungsstation in der Antarktis, betrieben mit Solarenergie und Stäubli PV-Steckverbindern.
Die Artigas-Basis
Tecnogroup hat sich für MC4-Evo 2 PV-Steckverbinder von Stäubli entschieden
Die Installation von Solarenergie in der Antarktis ist ein zukunftsweisendes Projekt der Regierung von Uruguay und Bestandteil eines Programms, mit dem die Nutzung erneuerbarer Energien weiter ausgebaut werden soll. PV-Steckverbinder von Stäubli gewährleisten eine sichere und zuverlässige Stromübertragung.
Photovoltaik in der Antarktis
Die Antarktis stellt große Anforderungen an die Ausrüstung der Artigas-Basis. Damit ein Photovoltaik-System erfolgreich installiert werden kann, müssen alle Komponenten auch den härtesten Umweltbedingungen widerstehen.
MC4-Evo 2 Steckverbinder von Stäubli widerstehen auch härtesten Umgebungen

Die Antarktis ist einer der unwirtlichsten Orte unseres Planeten. Ihr Gebiet erstreckt sich über 14.000 km². Die extremen klimatischen Bedingungen führen zu Temperaturen von bis zu -89,2 °C und Windstärken von mehr als 200 km/h. Viele Länder betreiben Forschungsstationen in der Antarktis, um in dieser ganz besonderen Landschaft mit ihrem einzigartigen Klima verschiedene Studien und Untersuchungen durchzuführen.

Die Regierung von Uruguay ist ein starker Verfechter für die Einbindung erneuerbarer Energien. Das Land unterhält seit mehr als 30 Jahren eine Forschungsstation in der Antarktis.Ursprünglich wurde die Basis mit Diesel-Generatoren angetrieben. Neben den negativen Auswirkungen auf die Umwelt, war dies jedoch auch in Bezug auf die Logistik mit erheblichem Aufwand verbunden und wurde zu einer ineffizienten und teuren Lösung zur Stromerzeugung. Die Regierung beauftragte Technova Renovables, eine Tochtergesellschaft der Tecnogroup, um das Potenzial zu prüfen und anschließend die Integration erneuerbarer Energien auf der Artigas-Basis voranzutreiben.

Die besondere Herausforderung bestand darin, die Leistungsfähigkeit der PV-Technologie in diesem besonders fragilen Umfeld weiterentwickeln, installieren und testen zu können. Gründliche Planung, wechselseitige Abstimmung und sorgfältige Auswahl der zu installierenden Komponenten waren der Schlüssel zum Erfolg des Projektes. Um eine konstante und zuverlässige Energieversorgung zu gewährleisten, setzt Tecnogroup auf die PV-Steckverbinder von Stäubli. Die Steckverbinder MC4-Evo 2 haben sich von Beginn an hervorragend bewährt und halten den extremen Bedingungen vor Ort stand.

Ganze Geschichte lesen