Bahntechnik Success story

Leistungsstark, sicher und komfortabel durchs Schweizer Panorama

Applikation

Modular Power Connector MPC
Applikation: elektrische Verbindung zwischen verschiedenen Anwendungen des Antriebsstrangs 

  • Modular, universell, kompakt
  • Verlustarme Energieübertragung im Hochstrombereich
  • Vibrations- und schlagresistent

Kundennutzen

  • Zuverlässige, gesteckte Verbindung zur Reduktion von Ausfallzeiten im Wartungsfall
  • Maßgeschneiderte Kabelkonfektion für einfache aber sichere Montage
  • Abgestimmte Testverfahren als Beleg
Stäubli AG - Stadler-Joint-discussions.jpg
Gemeinsame Gespräche für die passende Lösung.
Stäubli AG - Stadler-MPC-assembled-with-cables.jpg
Kompakter Stäubli MPC mit konfektionierten Kabeln
Stäubli AG - Stadler-Project-Manager.jpg
Stadler Projektleiter Mechanical Engineering mit MPC am Drehgestell

Das Panorama im schweizerischen Appenzellerland ist geprägt von lieblichen Hügelketten, weitem Weideland bis zu voralpinen Gebirgszügen. Eine abwechslungsreiche Zugfahrt führt vom urbanen Zentrum in die ländlichen Gegenden. Die regionalen Appenzeller Bahnen sorgen hier mit attraktiven Fahrplänen und neuen Schienenfahrzeugen für gute und komfortable Anschlüsse an den Fernverkehr. Die neuen Niederflur-Gelenktriebzüge dafür kommen vom innovativen Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler. Diese Schmalspur-Gelenktriebzüge werden erstmals mit dem bewährten MPC (Modular Power Connector) von Stäubli Electrical Connectors ausgerüstet, um die elektrische Verbindung zwischen Wagen und Traktion servicefreundlich zu gestalten.

 

Die im schweizerischen Bussnang beheimatete Stadler Rail AG sorgt international mit über 7600 Mitarbeitenden an mehr als 30 Standorten für zuverlässige, betriebssichere und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Triebzüge, Stadtbahnen und Lokomotiven.  Mehr als 6000 Stadler Schienenfahrzeuge bringen weltweit modernste Technologie auf die Schienen, so dass Millionen von Fahrgästen sicher und komfortabel reisen können, wie nun auch im Appenzellerland. Das Niederflurdesign der neuen Züge für die Appenzeller Bahnen bietet für alle Fahrgäste einen barrierefreien Ein- und Ausstieg und die breiten Türen ermöglichen einen raschen Passagierwechsel, um den Fahrplan stabil zu halten. Alle Kompositionen sind klimatisiert und verfügen über ein 1. Klasse-Abteil. Komfort für die Fahrgäste ist den Appenzeller Bahnen wichtig. Darauf legt auch Stadler bei seinen Schienenfahrzeugen Wert. Mit Innovation, Leidenschaft und Flexibilität sowie den Kenntnissen der jeweiligen, lokalen Bedingungen bringt Stadler das bestmögliche Fahrzeug für ihre Kunden auf die Schiene. Hier treffen sich die Ansprüche mit denen von Stäubli Electrical Connectors.

 

Langfristige und kompetente Begleitung

Am Anfang stand eine Lösung mit Stäubli Erdungsblöcken für leistungsstarke Stadler Doppelstock-S-Bahnzüge