Webereivorbereitung

SAFIR S60 für hochwertige Hemdenstoffe

Garnarten
  • Baumwoll- und Mischgarne (kardiert, gekämmt) 
  • Wolle (Kammgarne, Streichgarne)
  • Seide, Mono- und Multifilamente
  • Spezialgarne auf Anfrage (z.B. Bändchen, Noppen-, Bouclégarne)
  • 3–250 tex, Ne 197–2,4, 30–2.500 dtex, 27 –2.250 den, Nm 333–4
Kontaktieren Sie uns

Die automatische Einziehanlage SAFIR S60 ist die richtige Wahl bei der Herstellung von Geweben aus einer Kettfadenschicht mit bis zu zwei Fadenlagen. Typische Anwendungsbeispiele sind Blusen- und Hemdenstoffe mit anspruchsvoller Farbgebung, Damen- und Herrenoberbekleidung aus Kammgarnen aus feinster Wolle, aber auch Heimtextilien, wie Möbelstoffe, oder Tischwäsche. Auch technische Textilien wie Sicherheitsbekleidung und Siebdruckgewebe gehören zu den Endprodukten deren Qualität durch die Einziehqualität dieser Maschine unterstützt wird.

Bestehend aus einer stationären Einziehmaschine und einem, oder, im Regelfall, zwei mobilen Einziehwagen, zieht die Anlage das Garn vollautomatisch und rapportgenau in Litzen auf bis zu 20 Webschäften, Lamellen und das Webblatt ein. Die Maschinensteuerung übernimmt dabei den Transport des mobilen Einziehwagens während dem Einziehvorgang. Eine Webkette mit komplett eingezogener Fadenschar in die zuvor erwähnten drei Elemente ist das Endprodukt.

Mit dieser Anlagenkonzeption lassen sich höchste Einziehleistungen und vor allem ein fehlerfreier Einzug erzielen.

Hauptmerkmale der SAFIR S60

  • Ausgestattet mit Active Warp Control zur Steuerung und Überwachung jedes einzelnen Kettfadens mit Spitzentechnologie, bietet die Maschine höchste Produktivität.
  • Optimale Ergonomie, Piktogramme und kontextsensitiven Hilfe-Texte unterstützen das Bedienpersonal bei Handhabung und Programmierung. 
  • Die Anlage ist individuell konfigurierbar und bildet das Zentrum der Einzieherei.