Medizin - Life Sciences Erfolgsstory

Robotik-Excellence

Kundenvorteile:
  • Weitestgehender Ausschluss von Kontaminationsrisiken
  • Lückenlose Rückverfolgbarkeit
  • Signifikante Steigerung der Produktivität
  • Maximale Patientensicherheit

Aufgabe

Automatisiertes Spritzgießen medizin-technischer Produkte

Die Herstellung medizintechnischer Produkte gehört zu den besonders sensiblen Bereichen in der Kunststoffverarbeitung. Sichere Beherrschung aller Produktionsschritte unter Einhaltung strengster Hygienevorgaben heißt eine der zentralen Anforderungen im Medical-Bereich, die der französische Hersteller Plastibell nicht zuletzt dank des Einsatzes von Stäubli Robotern mit Bravour erfüllt.

Das 1986 im französischen Haute-Savoie gegründete Unternehmen Plastibell, das zur PSB Industries Gruppe gehört, hat sich auf das Spritzgießen anspruchsvoller Komponenten spezialisiert. Das rund 700 Mitarbeiter zählende Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte weltweit und hat 240 Spritzgießmaschinen im Einsatz. Verarbeitet werden alle industriell verfügbaren Granulate wie Polypropylen, Polycarbonat, Polystyrol und dergleichen.

Plastibell gilt als anerkannter Spezialist für die Herstellung von Kunststoffteilen für medizintechnische Produkte, Diagnosegeräte und Konnektoren etwa für Dialysebeutel. Bis zu 600 Millionen Teile jährlich fertigt der Anbieter für diesen schnell wachsenden Markt unter den in der Branche üblichen strengen Hygiene- und Reinraumbedingungen. Der mit Abstand größte Teil aller Medical-Anwendungen in der Kunststofftechnik läuft unter Reinraumklasse GMP C+D, was ISO Klasse 7 und 8 entspricht. Plastibell erfüllt durchgängig die Einhaltung der ISO 7 Vorgaben.

 

Lösung

Konsequent automatisierte Produktion

Um den heute üblichen Standards auch hinsichtlich Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit zu entsprechen, setzt das Unternehmen konsequent auf den Einsatz von Robotern. Dabei ist in der Großserienproduktion nicht nur die Teileentnahme an der Spritzgießmaschine automatisiert, sondern auch die komplette Weiterverarbeitung.

Der Blick in die Produktion offenbart wegweisende Robotiklösungen, bei denen unterschiedlichen Sechsachser von Stäubli alle anfallenden Aufgaben übernehmen. In einer konkreten Applikation entlädt ein Stäubli RX160 eine Spritzgießmaschine. Dazu holt der große Sechsachser zwei unterschiedliche Spritzgussteile in Viererlosen mit einem U-förmigen Vakuumgreifer aus dem Werkzeug ab und stellt sie für die weitere Verarbeitung bereit. Ein ultraschneller und kompakter TX90 Sechsachser greift mit seinem Vakuumgreifer die Schalen, bestehend aus Unterteil und Deckel, und stapelt sie für die finale Konfektionierung ab. Beide Stäubli Roboter erfüllen bereits in Standardausführung die bei Plastibell geltenden Reinraumanforderungen.

 

Kundennutzen

Prozesssichere und wirtschaftliche Reinraum-Produktion

Der Einsatz der Stäubli Roboter hat laut Stéphane Clerc, Leiter der Healthcare Produktion bei Plastibell, neben einer signifikanten Steigerung der Produktivität noch weitere entscheidende Vorteile: "Erstens können wir dank der Roboter auf die Ausübung manueller Tätigkeiten verzichten und somit Kontaminationsrisiken ausschließen. Zweitens erlaubt uns die Automatisierung eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und die Vermeidung von Teileverwechslungen durch das Personal und drittens setzen wir mit den Robotern Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit und Qualität über den kompletten Produktionszyklus hinweg."

Mit diesem automatisierten Produktionskonzept erfüllt Plastibell die strengen Hygiene- und Fertigungsstandards in der Medizintechnik. Die hochmodernen Automatisierungsstrategien führen auch auf Patientenseite zu positiven Effekten. Hier kann man sich auf die Qualität und Sicherheit der sensiblen Produkte in vollem Umfang verlassen. Das überlegene Hygienedesign der Stäubli Sechsachser mit ihrer geschlossenen Bauform, den innenliegenden Signal-und Medienleitungen und vielen weiteren überzeugenden Detaillösungen trägt entscheidend zur prozesssicheren Reinraumproduktion bei Plastibell bei.