web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere

Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
ERFOLGSGESCHICHTE

Output von 7200 Beuteln pro Stunde

Die Herstellung von Infusionsbeuteln mit integrierter Befüllung erfordert uneingeschränkte Flexibilität, maximalen Output und konsequente Reinraumeignung. Dank der hohen Geschwindigkeit und Präzision des Stäubli  Sechsachsroboters TX60 kann Kiefel 7.200 Beutel pro Stunde produzieren.

KUNDENVORTEILE

  • Verschließen mit unterschiedlichen Port-Systemen
  • Verarbeitung einer hohen Variantenvielfalt
  • Hygiene und exakte Dosierung
  • Hohe Reinraumklassifizierung
  • Kurze Taktzeiten

AUFGABE

Herstellung und Befüllung von Infusionsbeuteln

Die Anforderungen an Anlagen zur Herstellung von Infusionsbeuteln mit integrierter Befüllung sind alles andere als leicht zu erfüllen: Höchste Qualitäts- und Hygienestandards, konsequente Reinraumeignung, uneingeschränkte Flexibilität und maximale Ausbringleistung bei gleichzeitig minimalem Platzbedarf heißen die Kriterien, die ganz oben im Pflichtenheft der Anwender stehen.

LÖSUNG

Innovative Anlage mit herausragendem Output

Mit dem IV-Express hat die Kiefel GmbH ein passendes Anlagenkonzept im Programm. Die Ausstoßraten sprechen für sich: Je nach Maschinenausführung erreicht der IV-Express in 2er, 4er oder 6er Konfiguration einen Output von bis zu 2.400, 4.800 oder gar 7.200 Artikel pro Stunde. Flexibilität wird dabei großgeschrieben: Die Anlage kann je nach Konfiguration verschiedene Größen von IV-Beutel fertigen – ebenso Mehrkammerbeutel mit Peel-Naht.

Sämtliche Arbeits- und Prozessschritte sind konsequent taktzeitoptimiert. Entsprechend hoch waren die Anforderungen an den Roboter. Der Sechsachser muss ultraschnell sein, gleichzeitig aber aufgrund der geringen Stellfläche der Anlage sehr kompakt bauen und die geforderte Reinraumklassifizierung erfüllen.

Der Stäubli TX60 ist für den Einsatz in der Befüllstation erste Wahl: Er ist ultraschnell, präzise, zuverlässig und punktet mit geringer Partikelemission. Zudem zeichnet sich der TX60 durch einen voll gekapselten Aufbau aus. Dadurch ist der Roboter leicht zu reinigen und erfüllt bereits in der Standardausführung die Reinraumklasse ISO 5, die für den Einsatz im IV-Express völlig ausreichend ist.

Bei der Abfüllung der pharmazeutischen Flüssigkeiten gilt es, sowohl die bestehenden Hygienevorschriften einzuhalten als auch für eine exakte Dosierung zu sorgen. Das Verschließen der befüllten Beutel ist dann Aufgabe des Stäubli TX60. Der Roboter kann sehr flexibel unterschiedliche Verschlusssysteme verarbeiten und kommt mit den unterschiedlichen Varianten an IV-Beuteln bestens zurecht. Außerdem ist der Sechsachser schnell genug, um mit den kurzen Taktzeiten der Maschine mitzuhalten.