web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere

Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

web Region-/Sprache search-white Suche email Kontakt contact Karriere
ARZNEIMITTELPRODUKTION

Flüssige und feste Produktion

Die pharmazeutische Produktion ist ein stark kontrolliertes und reguliertes Umfeld. Die Herstellung erfolgt in einem Isolator, in dem eine Dekontamination vorgeschrieben ist und überwacht wird. Nahezu jeder Prozess kann automatisiert werden, um die Flexibilität und Sterilität zu erhöhen.

Lassen Sie sich von unseren Lösungen von der API-Produktion bis zur Endverpackung inspirieren:

Aktive pharmazeutische Wirkstoffe (API) werden sowohl auf chemischem als auch auf physikalischem Weg aus Rohstoffen hergestellt. Je nach Komplexität des benötigten Moleküls kann die Synthese von Wirkstoffen eine mehrstufige komplexe Chemie erfordern, bei der eine Reihe von Verarbeitungstechnologien zum Einsatz kommt. Unabhängig davon, wo der pharmazeutische Wirkstoff hergestellt wird, müssen Unternehmen die strengen Sicherheits- und Qualitätsstandards des Landes einhalten, in dem er verwendet werden soll.

HAUPTANWENDUNGEN

  • Handhabung von Schüttgütern
  • Transport von API-Behältern
  • API-Logistik
Active Pharmaceutical Ingredient production 3D line

Small Batch API production within Isolator with TX2-160 Stericlean opening powder bulk and feeding filling line

Example of Mobility upgrade where TX2-160 unload empty bulk from Isolator and use AGV for transportation to logistic area

❝ Roboter werden zum idealen Partner für den Umgang mit sensiblen Stoffen und ermöglichen es so den Menschen, sich Aufgaben zu widmen, bei denen ihr Wissen unersetzlich ist. ❞
Rudolf Michael Weiss | Global Head of Pharma Robotics

Um den Erwartungen des Marktes gerecht zu werden, muss die Produktion leicht skalierbar sein, wobei die Flexibilität des Roboters ein Schlüsselfaktor ist.

Ob in einem kleinen Isolator mit einem einzigen Roboter, der mehrere unabhängige oder verknüpfte Vorgänge abwickeln kann, oder in einer kompletten Produktionslinie, die mit mehreren Robotern ausgestattet ist, ermöglichen Roboter  die Verwaltung verschiedener RTU-Behälter, um die Produktion bei Bedarf einfach zu ändern.

HAUPTANWENDUNGSBEREICHE

  • Füllen
  • Entnestung
  • Nestung
  • TUB-Öffnen
  • Inspektion
  • Wiegen
  • Übergabe
  • Lyophilisieren
  • Verschließen
  • Handhabung von Stopfen
  • Gravimetrisches Feststoffabfüllen
  • Verdichten
Primary packaging 3D line for drug production

Befüllen von Spritzen mittels TX2-40 stericlean im Isolator

Transfer von 5 Fläschchen mit Antisloshing-Bewegung durch TX2-60 stericlean

Einsetzen der Stopfen und Verschließen der gefüllten Vials mittels TX2-40 stericlean

TX2-60 stericlean legt gefüllte Fläschchen in Trays

❝ Mit einem beeindruckenden Maß an Flexibilität sind robotergestützte Automatisierungslösungen die erste Wahl für die Produktion von Kleinserien. ❞
Rudolf M. Weiss | Global Head of Pharma Robotics

Erfolgsgeschichten

Nach der Einzelverpackung beginnt der Weg zum Versand. Die Anforderungen im Bereich der Sekundärverpackung sind weniger restriktiv als innerhalb eines Isolators, jedoch spielt die Reinigungsfähigkeit der Ausrüstung weiterhin eine wesentliche Rolle. Während des gesamten Prozesses ist die Rückverfolgbarkeit unabdingbar, wobei die Robotik eine große Flexibilität für die Inspektion in jeder Phase des Prozesses bietet.

Da die Qualitätssicherung die strengsten Anforderungen stellt, sehen wir eine steigende Nachfrage nach Inspektionseinheiten voraus. Im Bereich der Sekundärverpackung kommen kollaborative Aspekte der Roboter in Betracht, um die Sicherheit der Arbeiter zu gewährleisten und gleichzeitig ein hohes Produktivitätsniveau aufrechtzuerhalten.

HAUPTANWENDUNGEN

  • Behälter-Handling
  • Inspektion
  • Montage von Geräten und Komponenten
  • Blistering
  • Etikettierung
  • Kartonage
  • Übergabe
  • Palettierung
  • Nachverfolgung
Secondary packaging 3D line for drug production

TX2-60 places a filled syringes into a blister

Scara robot for secondary packaging

Paletizing with TX2-160 and Automated forklift move the palet to Logistic area

❝ Vom ersten Molekül bis zur Auslieferung spielen Roboter eine wesentliche Rolle in der pharmazeutischen Herstellungskette. ❞
Sebastien Lagarde | Global Marketing Leader Pharma

Erfolgsstories

Unsere branchenspezifischen Produktreihen